Ist es möglich die zwei Belüftungsleitungen der BIOROCK Anlage zu verbinden?

BIOROCK Antworten:

Die Verbindung der zwei Belüftungsleitungen (die Abluftleitung für die Gärungsgase der Vorklärung und die Belüftung des Klärmoduls/Bioreaktors) entspricht nicht den Vorschriften.

Der Absatz 4 Seite 9 sowie die schematischen Zeichnungen Seite 17 und 18 der Betriebsanleitung (die jeder KKA beigefügt ist) verdeutlichen wie die Belüftung installiert werden muß. Die zwei Belüftungen (obere und mittlere des Bioreaktors) werden unabhängig von einander und gemäß der Betriebsanleitung getrennt installiert.

Eine Verbindung zwischen den beiden Belüftungsleitungen hätte automatisch zur Folge, dass nur noch eine Leitung aktiv ist und die andere, welche einen höheren Luftwiderstand aufweist, nicht mehr durchströmt wird. Nur in sehr seltenen Ausnahmefällen funktionieren beide Leitungen exakt gleich gut und könnten verbunden werden.

Generelle Hinweise: Der Widerstand in den Leitungen muß so gering wie möglich gehalten werden. Je mehr Reibungsverlust, desto schlechter die Belüftungsleistung. Insbesondere sollten keine 90°-Winkel verwendet werden, sondern mindestens 45°, besser 30°. Der Installateur muss das Belüftungssystem immer auf seine Funktion überprüfen. Falls nötig, kann der Luftstrom mit einem Ventilator verbessert werden.

Die elektrische Belüftung ist nur notwendig, wenn die natürliche Belüftung einen ausreichenden Belüftungsstrom nicht gewährleisten kann. Die Folgen sind unangenehme Gerüche und mangelnde Leistungsfähigkeit der Anlage.

Geruchsentwicklung zeigt in neun von zehn Fällen eine unzureichende Belüftung oder eine ungünstige Position des Abzugs an.

Do you need more information or do you have another question?

Talk to your local product product specialist.

FAQ

BIOROCK Allgemein

BIOROCK Kleinkläranlagen einbauen

BIOROCK Kleinklähranlage gebrauchen

BIOROCK Wartung